Abenteuer Facebook

Eingerichtet hab ich mein Facebook-Konto bereits vor einigen Jahren, hab es aber dann nicht genutzt. Warum nicht? Nun, zum einen wegen der ganzen Datensammel- und Verwertungsthematik, bei der gerade eine weitere negative Facette durch die USA hinzugekommen ist. Zum anderen, weil Internetaktivitäten enorme Zeitfresser sind / sein können (deshalb schau ich auch in diverse Foren nicht mehr so regelmäßig rein wie früher).

Am vergangenen Wochenende hab ich mich dann doch dazu entschlossen, das FB-Konto etwas aktiver zu nutzen. Was mir prompt Albträume beschert hat – kein Witz! Mitten in der Nacht bin ich aufgewacht, nachdem sich meine Facebook-Seite plötzlich verselbstständigt hatte: Die Zahl der Freunde wurde rasend schnell dreistellig, vierstellig, fünfstellig; der Zähler ist regelrecht galoppiert. Außerdem hat sich das Aussehen der Seite permanent verändert, als hätte jemand mit der Schaufel Daten in einen Schubkarren geschippt. Was sagt mir das? Manche Horrorstorys schreiben sich von selbst, und wenn man etwas mit einem unguten Gefühl angeht, dann bewahrheitet sich dieses oft auf die eine oder andere Weise …

Das heißt aber jetzt nicht, dass ich bei Facebook einen Rückzieher mache. Manchmal ist die Realität ja dann doch nicht ganz so schlimm wie ein Albtraum.

Facebook 2012,06,17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s