EXODUS 30

Exodus 30Nach dem Neustart 2003 mit Nr. 14 konnte das SF-Magazin EXODUS im abgelaufenen Jahr bereits sein Zehnjähriges feieren. Die Herausgeber René Moreau, Heinz Wipperfürth und Olaf Kemmler haben das mit dem Themenband 30 Revival-SF, Retro-Futurismus & Steam Punk ausführlich getan – diese Ausgabe ist die mit Abstand umfangreichste bisher. Das liegt nicht zuletzt an der Galerie in der Heftmitte, in der auf 20 Seiten das Werk des Illustrators Rudolf Sieber-Lonati vorgestellt wird. Wer mit dem Namen nichts anfangen kann, wird beim Durchblättern höchstwahrscheinlich auf SF-Cover stoßen, die er irgendwo mal gesehen hat, wenn er der klassischen SF nicht abgeneigt ist. Allein die Galerie ist schon den Erwerb dieser EXODUS-Ausgabe wert! Überhaupt ist die optische Gestaltung des Magazins sozusagen ein einziger Hingucker.

Die Storys der Nr. 30 widmen sich vor allem klassischen Stoffen. Dabei variieren die Erzählstile sehr stark, wodurch Abwechslung garantiert ist. Überzeugt haben mich hier vor allem Thorsten Küper, Olaf Kemmler und der mir bislang völlig unbekannte Ulf Fildebrandt. Reichlich Stoff zum Schmunzeln gibt es auch, dargeboten von Arnold Spree und Helmut Ehls. Alles in allem eine tolle Ausgabe zum Jubiläum!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s