Die Mars-Chroniken (Hörbuch)

Der Vollständigkeit halber nach Fahrenheit 451 hier auch das zweite Hörbuch, das ich von Ray Bradbury in meiner Sammlung habe: Die Mars-Chroniken dürften beinahe ebenso bekannt sein und zeigen, dass Bradbury ein begnadeter Kurzgeschichtenautor war.

Die Mars-Chroniken (Hörbuch)Der „Roman in Erzählungen“ beinhaltet eine Sammlung von SF-Storys, die in den 1940er Jahren in diversen Magazinen veröffentlicht wurden. In kürzeren und längeren Episoden wird die Kolonisierung des Mars – in Anlehnung an die Kolonisierung der Neuen Welt – geschildert. Dabei steht nicht etwa die Technik bei der Besiedlung im Vordergrund, sondern eher Menschliches oder Unmenschliches – je nach Betrachtungswinkel. Die Vielfalt der Erzählungen ergibt letztlich das Gesamtbild, weswegen man das Werk durchaus als Episodenroman bezeichnen kann.

Bradburys Stil ist nicht jedermanns/-fraus Sache, aber wenn man sich reingelesen – oder reingehört – hat, ist es ein wunderbarer Erzählstil, der gerade im Hörbuch sehr schön zu Geltung kommt: locker, ungezwungen, dabei oft hintergründig oder auch augenzwinkernd, und manchmal fast schon poetisch. Sehr schön anzuhören; nicht unbedingt in einem Stück, aber immer mal zwei, drei Episoden. Tolles Hörbuch in einer schönen Pappbox.

Gelesen von Hans Eckardt, 7 CDs, 505 Minuten (ungekürzt), Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen.

2 Antworten zu “Die Mars-Chroniken (Hörbuch)

  1. Der wartet schon eine ganz Weile in meinem noch-nicht-gelesen-Regal das ich ihn endlich rausnehme… ;)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s