Minority Report (Hörbuch)

Noch ein Hörbuch-Liebling aus meinem alten SF-Netzwerk-Blog:

Kurzgeschichten von Philip K. Dick sind meist lesenswert (und natürlich nicht nur die Short Storys). Auch verfilmenswert, wie etwa Erinnerungen en gros (Filmtitel Total Recall, 1990), Variante zwei (Screamers, 1996) oder Der Minderheiten-Bericht (Minority Report, 2002) beweisen. Die beiden letztgenannten Storys haben den Weg auf ein TV-Movie-Kopfkino-Original-Hörbuch gefunden, was wir der Steven-Spielberg-Verfilmung von Minority Report zu verdanken haben.

Minority Report HörbuchIm Minderheiten-Bericht werden künftige Verbrechen durch sogenannte „Präkog-Idioten“ (menschliche Mutanten mit der Gabe, die Zukunft vorherzusehen) erkannt und die Verbrecher verhaftet, noch bevor sie die Tat überhaupt begehen können. Doch wie alle komplizierten Systeme ist auch dieses nicht unfehlbar. In Variante zwei erschaffen Kampfroboter neue Varianten aus bisherigen Modellreihen, die plötzlich zur Gefahr für die Menschen werden. Variante eins wurde ursprünglich konstruiert, damit die Roboter anstelle von menschlichen Soldaten kämpfen.

Die zwei Geschichten aus den fünfziger Jahren sind längst Klassiker und zeigen exemplarisch, wie Dick sein Publikum zu fesseln versteht. Er baut die Geschichten um eine faszinierende und an sich zeitlose Grundidee auf. Darum herum inszeniert er ein hübsches Verwirrspiel, dem man durchaus aufmerksam folgen sollte und bei dem man mitdenken darf. Patrick Winczewski (seit einigen Jahren Synchronsprecher für Tom Cruise, der in Minority Report die Hauptrolle spielte) macht seine Sache gut, und 9,95 Euro ist ein fairer Preis für die 4-CD-Box zum Aufklappen. Bei dem reichhaltigen Angebot an Dick-Storys hätte man allerdings noch eine oder zwei Geschichten draufpacken können, aber auch so bieten die dreieinhalb Stunden großes Hörvergnügen.

Gelesen von Patrick Winczewski, ungekürzte Fassung, 4 CDs, 212 Minuten, Random House Audio.

8 Antworten zu “Minority Report (Hörbuch)

  1. Ich hab genau das Hörbuch auch. Das Hörbuch ist eindeutig besser als der Film. Sollte ich mal wieder anhören.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s