Der Teufelskeiler

Hier noch ein Nachtrag zur Lansdale-Storysammlung und meinen Empfehlungen zum texanischen Autor: Sein Kurzroman Der Teufelskeiler, 2008 beim Berliner Shayol Verlag erschienen, gehört auch zu den Sabine-River-Geschichten, die ich jedem ans Herz legen kann. Auf 140 Seiten beschert Joe R. Lansdale einen Leckerbissen, der durch zahlreiche Illustrationen von Henning Ahlers auch zum Kleinod für Büchernarren wie mich geworden ist.

Geschichten, die rückblickend Abenteuer aus der Kinder- oder Jugendzeit erzählen, haben es mir schon immer irgendwie angetan. Mein Lieblingsroman aus dieser „Gattung“ ist Unschuld und Unheil von Robert R. McCammon, daneben haben Stephen King, Dan Simmons und eben auch Lansdale bemerkenswerte Werke abgeliefert, die ich geradezu verschlungen habe.

Der TeufelskeilerRichard Dale muss in Abwesenheit seines Vaters im Texas der dreißiger Jahre auf der elterlichen Farm den „Mann im Haus“ mimen und sowohl auf seine hochschwangere Mutter als auch auf seine Geschwister achtgeben. Als wäre das nicht genug Verantwortung für einen Fünfzehnjährigen, taucht auch noch ein riesiger wilder Keiler auf, dem man nicht ohne Grund den Namen „Old Satan“ verpasst hat. Als das Monstrum Hunde und Nutzvieh tötet und den Menschen gefährlich nahe kommt, geht Richard das Wagnis ein, sich dem Keiler zusammen mit seinem farbigen Freund Abraham zu stellen.

Der Kurzroman hat mich in punkto Zeit- und Lokalkolorit an John Steinbecks Von Mäusen und Menschen erinnert (auch wenn er das Rassismusthema weitgehend ausspart). Er liest sich weg wie nichts, und das war auch das Einzige, das mir beim ersten wie beim zweiten Lesen nicht gefallen hat: Ich war viel zu schnell damit durch …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s